Kopfgrafik der Seite: Professor Dr. Siegfried Walker in den Ruhestand verabschiedet
Presse - Pressemitteilungen Single

Professor Dr. Siegfried Walker in den Ruhestand verabschiedet

06.02.2017 12:21 Uhr

Professor Dr. Siegfried Walker in den Ruhestand verabschiedet

Nachfolger ist Dr. Marc Müller vom Krankenhaus Marbach

Seit dem 1. Januar 2017 hat Dr. Marc Müller das Amt des Ärztlichen Direktors der Klinik für Innere Medizin, Gastroenterologie, Infektionskrankheiten, Hämato-Onkologie und Palliativmedizin im Krankenhaus Bietigheim-Vaihingen übernommen. Müller ist gleichzeitig auch Ärztlicher Direktor der Klinik für Innere Medizin und Geriatrie im Krankenhaus Marbach. Er folgt Professor Dr. Siegfried Walker, der zum 31.12.2016 in den Ruhestand gegangen ist. Am Freitag, 3. Februar 2017, wurde Walker im Rahmen einer kleinen Feier im Krankenhaus Bietigheim-Vaihingen verabschiedet und Dr. Marr Müller in seinem Neuen Amt begrüßt.

 

Der bisherige Ärztliche Direktor der Gastroenterologie im Krankenhaus Bietigheim-Vaihingen, Professor Dr. Siegfried Walker, ging zum 31.12.2016 altershalber in den verdienten Ruhestand. Er hatte am 1. Juli 1995 die Leitung der Inneren Medizin mit Schwerpunkt Gastroenterologie von Professor Dr. Dieter Busch übernommen. Jürgen Kessing, Oberbürgermeister der Stadt Bietigheim-Bissingen und stellvertretender Vorsitzender des Kliniken-Aufsichtsrats, würdigte die Leistungen und Verdienste des Ärztlichen Direktors, der mehr als 21 Jahre die Geschicke der Klinik für Innere Medizin, Gastroenterologie, Infektionskrankheiten, Hämato-Onkologie und Palliativmedizin lenkte.

 

Nach Erlangung seiner Approbation als Arzt war Walker Assistent an der Medizinischen Universitätsklinik Heidelberg, wo er seine Anerkennung als Internist erhielt. Danach war er bis zu seinem Amtsantritt im Krankenhaus Bietigheim als Oberarzt im Zentrum für Innere Medizin mit Schwerpunkt Gastroenterologie und Endokrinologie am Robert-Bosch-Krankenhaus in Stuttgart tätig. 1991 erlangte er die Habilitation für das Fachgebiet Innere Medizin an der Universität Tübingen und den Anton-von-Störck-Preis der Stadt Saulgau für seine Untersuchungen im Zusammenhang mit der Leberzirrhose. Im November 2001 wurde Walker zum außerplanmäßigen Professor der Universität Tübingen ernannt. Zusätzlich zu seiner Funktion als Ärztlicher Direktor im Krankenhaus Bietigheim hatte er im Juli 2004 auch die Funktion als Ärztlicher Direktor der Klinik für Innere Medizin im Krankenhaus Vaihingen bis zu deren Schließung im Dezember 2015 übernommen.

 

Sein Nachfolger Dr. Marc Müller war zunächst nach dem Studium der Medizin an der Ludwig-Maximilians Universität München als wissenschaftlicher Assistent am Universitätsklinikum Leipzig bis zur Facharztanerkennung tätig. Von Leipzig wechselte er im Januar 2008 ans Klinikum Ludwigsburg, wo er bei Professor Dr. Karel Caca zusätzlich zum Facharzt für Innere Medizin die Schwerpunktausbildung Gastroenterologie absolvierte. Nach seiner Ernennung zum Ärztlichen Direktor der Inneren Medizin in Marbach im Jahr 2012, war er dort maßgeblich am Aufbau der Altersmedizin und der Weiterentwicklung der Inneren Medizin beteiligt. In dieser Zeit hat er unter anderem die Zusatzqualifikation als Palliativmediziner erworben. „Die neue Position bietet mir die Möglichkeit, mich persönlich und beruflich weiterzuentwickeln“, sagt Müller und freut sich über die neue Herausforderung. „Von Professor Walker übernehme ich eine hervorragend aufgestellte Klinik mit Schwerpunkt Gastroenterologie und Hämato-Onkologie, einschließlich der Palliativstation. Ich freue mich auf die gemeinsame Arbeit mit allen Mitarbeitern in Bietigheim“.

 



Pressesprecher

Alexander Tsongas
Abteilungsleiter Unternehmenskommunikation und Marketing
Posilipostraße 4
71640 Ludwigsburg

E-Mail: alexander.tsongas(at)verbund-rkh.de