Notfallbehandlung
Notfallbehandlung

In der Klinik werden sämtliche Verletzungen des knöchernen Achsenskelettes und deren Weichteile versorgt, auch schwere Verletzungen der Wirbelsäule und des Beckens. Dazu stehen uns modernste Implantate zur Verfügung. Die Versorgung mit winkelstabilen Systemen und modernen Nagelsystemen sind der Standard. Minimalinvasive Operationstechniken zur Schonung der Weichteile kommen bevorzugt zum Einsatz.

Der OP ist nach neuesten technischen und hygienischen Gesichtspunkten ausgestattet. Neben einem Laminar Airflow-System wird auch ein 3D-Bildwandler regelmäßig verwendet. Außerdem haben wir für besondere Indikationen ein Navigationsgerät im Einsatz, das bei komplizierten Operationen unterstützt.

Die Operationstechniken richten sich nach den international anerkannten und maßgeblichen Leitlinien der „Arbeitsgemeinschaft für Osteosynthesefragen, AO“. www.aofoundation.org

Die Klinik ist als „Regionales Traumazentrum“ im Traumanetzwerk „Nordwürttemberg“ der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, DGU zertifiziert.

Bereits zur präklinischen Versorgung von (Schwer-)Verletzen steht ein am Krankenhaus stationierter Notarzt bereit. Außerdem ist die Klinik durch die vorhandene Landemöglichkeit auch mit dem  Rettungshubschrauber zu erreichen.

Die Klinik ist zur Behandlung von Arbeitsunfällen, die in die Zuständigkeit der Berufsgenossenschaften fallen, und zum „Verletzungsartenverfahren“, VAV, der Berufsgenossenschaften zugelassen.

Zertifikat

Regionales Traumazentrum
Regionales Traumazentrum